Kürbiscremesuppe mit Süßkartoffel-Kürbiskern-Topping

Diese cremige Kürbissuppe ist einfach lecker und macht angenehm satt. Durch die Kombination aus frischem Ingwer, Kokosmilch und einer speziellen Gewürzmischung bekommt die Suppe einen ganz besonderen Geschmack. Das i-Tüpfelchen ist das Topping aus gebratenen Süßkartoffelwürfeln und gerösteten Kürbiskernen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 mittelgroßer Hokkaidokürbis (ca. 600 g)
  • 1 Zwiebel
  • frische Ingwerwurzel (5-10 cm, je nach gewünschter Schärfe)
  • neutrales Pflanzenöl
  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 ml Sahne
  • 500 ml Wasser
  • Meersalz
  • „Kürbiskönig“-Gewürzmischung (im Bioladen erhältlich) oder mildes Currypulver
  • Zitronensaft
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • eine Hand voll Kürbiskerne

Zubereitung:

  1. Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mitsamt der Fasern mit einem Esslöffel entfernen. Anschließend die Kürbishälften vierteln und in kleine Stücke schneiden. (Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden.)
  2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Die Schale vom Ingwer mit einem Messer abkratzen und anschließend den geschälten Ingwer in kleine Stücke schneiden.
  4. 500 ml Wasser in einem Wasserkocher zum Kochen bringen.
  5. Einen großen Topf mit etwas Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Die Kürbiswürfel, die Ingwerstücke, etwas Salz und 3-4 TL Kürbiskönig-Gewürz hinzugeben. Die Zutaten umrühren und kurz anrösten lassen. Anschließend das Wasser und die Kokosmilch zugeben und die Kürbiswürfel bei mittlerer Temperatur ca. 15 Minuten kochen, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit das Topping zubereiten (siehe Punkt 6).
  6. Die Süßkartoffel schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Süßkartoffelwürfel darin ca. 5 Minuten anbraten. Einen kleinen Teller mit einem Zewatuch bedecken, die fertig gebratenen Süßkartoffelwürfel zum Entfetten darauf legen und salzen. Nun die Kürbiskerne in die noch heiße Pfanne geben, kurz anrösten lassen und leicht salzen. Die Kürbiskerne zum Abkühlen auf einen Teller legen und die Süßkartoffelwürfel zum Warmhalten zurück in die Pfanne geben.
  7. Den Topf mit den fertig gegarten Kürbiswürfeln vom Herd nehmen und etwa zur Hälfte mit einem Küchenhandtuch bedecken, um beim Pürieren Spritzer zu vermeiden. Die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. (Falls sie zu dick ist, einfach noch etwas Wasser hinzugeben.) Anschließend die Sahne, etwas Salz und einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben, einmal umrühren und abschmecken. Die Kürbissuppe mit einem Schneebesen etwas schaumig schlagen, auf 4 Teller verteilen und mit der Süßkartoffel-Kürbiskern-Mischung anrichten. Guten Appetit!